Schlagwort-Archive: Litchee

Litschis aus Madagaskar

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit kann man Litschis aus Madagaskar in europäischen Supermärkten  entdecken. Die kleinen runden und stacheligen Früchte mit dem weiß-rosigen Fruchtfleisch sind aromatische Vitaminbomben.

Ursprünglich aus China stammend hat Madagaskar als Exporteur der Früchte in Europa mittlerweile einen Anteil von 70 Prozent und gilt damit als wichtigster Litschi-Lieferant.
Weltweit liegt Madagaskar im Export der Früchte hinter China und Indien. Denn von der riesigen Ernte in Madagaskar werden nur 15% exportiert, der Rest bleibt auf der Insel.

Vor allem im Osten und im Südosten Madagaskars finden sich Litschi-Plantagen, da Litschis  viel Regen und Wärme brauchen, um zu wachsen. Die Ernte muss während einer sehr kurzen Periode von etwa zwei Wochen Ende November und im Dezember erfolgen, im Anschluss müssen sie möglichst schnell Europa erreichen, um dort in guter und frischer Qualität angeboten werden zu können. Mittlerweile finden sich übrigens auch einige biologische Litschi-Produzenten in Madagaskar.

Letzte Woche haben bereits zwei Schiffe mit insgesamt 14.000 Tonnen Litschis an Bord Europa erreicht. Eine weitere Ladung wird erwartet, so dass jetzt, im Dezember 2015, insgesamt bis zu 22.000 Tonnen Litschis aus Madagaskar in europäischen Läden zu finden sein werden.
Neben den madagassische Litschis sind in den Supermärkten hier auch Litschis aus Südafrika, Mosambik, Mauritius und La Réunion zu finden. Madagaskar liefert zudem auch an die arabischen Länder Dubai und Saudi-Arabien.

Und wer zwischen November und Januar nicht hier im kalten Europa, sondern in Madagaskar auf Reisen ist, der findet die Litschis natürlich überall auf den Märkten vor Ort und kann sie frisch geniessen.