Schlagwort-Archive: gesund

Ärzte, Krankenhäuser und Apotheken in Madagaskar

Sie sind in Madagaskar auf Reisen und auf der Suche nach einem Arzt, einer Klinik / einem Krankenhaus oder einer gut ausgestatteten Apotheke? Sie sind auf einer Madagaskar-Reise krank geworden und brauchen Unterstützung, eine geeignete Klinik oder Praxis zu finden?

Einige Informationen zum Gesundheitssystem in Madagaskar vorweg:

  • Die ärztliche Versorgung in Madagaskar entspricht grundsätzlich nicht euroäischem Standard. Viele Kliniken und Gesundheitszentren sind sehr spartanisch ausgestattet. Auch Hygienestandards lassen oft zu wünschen übrig.
  • In den grösseren Städten Madagaskars kann man jedoch gut ausgestattete Apotheken, private Kliniken mit – teils – englischsprachigem Personal und spezialisierte Praxen finden, die auch ausländischen Reisenden weiterhelfen können.
  • Wenn Sie eine Reise nach Madagsakar planen, lohnt es sich immer, dafür eine in Madagaskar gültige Krankenversicherung und eine zuverlässige Reiserückholversicherung abzuschliessen.

Wir von PRIORI Reisen haben mit unserem Büro in Antanananarivo und deutschsprechenden Mitarbeitern direkt vor Ort immer aktuelle Informationen zu Ärzten, Krankenhäusern und möglichen Behandlungsorten in Madagaskar. Im Notfall oder bei Fragen helfen unsere Mitarbeiterinnen in Tana jederzeit – auch nachts und am Wochenende – unseren Reisenden gerne weiter. Die Notfallnummer von unserer Madagaskar-Büro-Chefin Bettina erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Zusätzlich haben wir nun eine umfassende und aktuelle Liste mit Kontaktdaten von – teils – englischsprachigen Ärzten, Kliniken und Apotheken in den verschiedenen Städten Madagaskars recherchiert, die wir unseren Madagaskar-Reisenden gerne auch zur Reisevorbereitung bereits zur Verfügung stellen. Kontaktieren Sie uns bei Interesse!

Überblick – gesund reisen in Madagaskar

Bei Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Da Madagaskar ein Entwicklungsland in den Tropen ist, empfiehlt es sich dennoch, vor der Reise einige Schutzimpfungen aufzufrischen bzw. vornehmen zu lassen. Eine gute medizinische Versorgung nach europäischem Standard findet man in Madagaskar äußerst selten und nur in großen Städten.
Wir empfehlen eine Impfberatung und eine gute Reiseapotheke. Zu genauer Vorbereitung und Prophylaxe fragen Sie bitte bei Ihrem Hausarzt oder beim Tropeninstitut nach.

Wasser

  • Bitte trinken Sie kein Leitungswasser in Madagaskar.
    Mineralwasser in Flaschen (Eau Vive, Cristalline etc.) wird im ganzen Land, auch in kleinen Dörfern, günstig verkauft.
  • In stehenden und langsam fließenden Gewässern besteht Bilharziose-Gefahr. Erkundigen Sie sich immer bei Ihrem Reiseleiter zu möglichen Gefahren, bevor Sie schwimmen gehen oder die Füße ins Wasser strecken.

Moskitos

  • Leider ist Madagaskar Malaria-Risikogebiet (Malaria Tropica). Daher ist Mückenschutz bei einer Madagaskarreise sehr wichtig!
  • Malaria wird nur durch den Stich der weiblichen Anopheles-Stechmücke übertragen. Eine Ansteckung von Mensch zu Mensch ist nicht möglich. Das Risiko ist an der Küste höher als im Hochland und in der Regenzeit grösser als in der Trockenzeit, Malaria ist aber in allen Teilen Madagaskars das ganze Jahr über vorhanden.
  • Die wirksamste Art sich zu schützen ist es, nicht gestochen zu werden. Tragen Sie vor allem morgens und abends langärmlige helle Kleidung und verwenden Sie Mittel gegen Stechmücken (wir haben gute Erfahrungen mit AntiBrumm forte gemacht) und Räucherspiralen in Aufenthaltsräumen.
  • Bitte fragen SIe Ihren Hausarzt oder Tropenmediziner zu möglichen Prophylaxe-Medikamenten.

Folgende medizinische Auskunftsdienste geben Informationen zur gesundheitlichen Lage in Madagaskar: