Schlagwort-Archive: Bank

Feiertage in Madagaskar

In Madagaskar gibt es zahlreiche Feiertage, die über das Jahr verteilt sind. Geschäfte, Behörden und viele Büros sind dann geschlossen. Ob die arbeitende Bevölkerung an Feiertagen frei bekommt wird oft kurzfristig vom Präsidenten entschieden und verkündet.
Oft sind Madagaskars Feiertage mit Paraden und Festlichkeiten verbunden.
Fallen Feiertage auf einen Dienstag oder Donnerstag, so ist oftmals der angrenzende Montag bzw. Freitag als Brückentag ebenfalls frei. Einige Banken und andere Unternehmen schließen am Tag vor dem Feiertag bereits mittags.
Beachten Sie dies bei der Reiseplanung, und informieren Sie sich jeweils vor Ort. PRIORI kann Ihnen immer aktuelle Auskunft dazu geben.

Feiertage in Madagaskar:

1. Januar – Neujahr
29. März – Tag der Märtyrer (Erinnerung an den Aufstand 1947)
März / April – Ostermontag (Datum ändert sich jährlich)
1. Mai -Tag der Arbeit
Mai – Christi Himmelfahrt (Datum ändert sich jährlich)
Mai / Juni – Pfingstmontag (Datum ändert sich jährlich)
26. Juni – Unabhängigkeitstag
15. August – Mariä Himmelfahrt
14. Oktober – Ausrufung der Ersten Republik
1. November – Allerheiligen
11. Dezember – Ausrufung der Vierten Republik
25. Dezember – Weihnachten

 

Geld in Madagaskar

Währung und Wechselkurs

Die offizielle Währung in Madagaskar ist seit 2005 der Ariary (AR).

Der Wechselkurs ist natürlich tagesabhängig, liegt aber im Bereich 1 Euro = ca. 3.000 Ariary (Stand 2014).

Achtung: Die alte Währung, Franc Malgache (FMG), ist aber nach wie vor in den Köpfen der Madagassen verankert. Bis heute wird im Alltag meist in dieser alten Währung gerechnet, gehandelt und kommuniziert. 5 Francs sind immer gleich 1 Ariary (Festkurs).
Beachten Sie bitte diesen wichtigen Unterschied und fragen Sie nach: Wird gerade in Ariary oder FMG gerechnet?

Geldwechsel

Bei Ankunft: Im Flughafengebäude in Antananarivo gibt es zwei Banken und eine professionelle Wechselstube mit guten Wechselkursen. Sie sind immer bei Ankunft eines internationalen Fluges geöffnet, 7 Tage die Woche, tag und nacht.

Sie können ohne Probleme Euro-Scheine umtauschen. Große Euro-Scheine erhalten einen besseren Wechselkurs als kleine Scheine bis 50 €.

Wechseln Sie Geld ausschließlich in lizensierten Wechselstuben, z.B. SOCIMAD. Niemals auf der Straße – dort  werden Sie mit Sicherheit übers Ohr gehauen.

Geld abheben

In jeder größeren Stadt in Madagaskar gibt es Bankautomaten, die meist Visa-Karten und oftmals Mastercard akzeptieren.

Zudem können Sie bei allen Banken am Schalter Geld holen.

Bei Automaten ist die Abhebesumme beschränkt auf max. 400.000 Ariary (ca. 80 Euro) pro Transaktion. Wer mehr benötigt, kann mehrmals hintereinander abheben. Es kommt hin und wieder vor, dass Automaten kaputt sind, oder kein Geld mehr haben. Beachten Sie auch, dass die größte Ariary-Note ein 10.000er-Schein ist – bei hohen Summen müssen Sie Geldbündel verstauen.

Mit Visa-Karte kann in Madagaskar nur hin und wieder bezahlt werden – so z.B. in einigen teuren Restaurants und grossen Läden vor  allem in Antananarivo oder der touristischen Insel Nosy Be. Darauf sollten SIe sich lieber nicht verlassen.

 

PRIORI gibt Ihnen gerne weitere Infos rund ums Geld.